Sonntag, 26. Februar 2017

FJKA 2017 - Ideen, Inspiration, Überlegungen - was wäre möglich, was ist nötig?

Mein Name ist Sylvia und ich blogge unter Frauenoberbekleidung. Ich freue mich sehr, euch heute
gemeinsam mit Luise zur Inspiration für unsere Frühlingsjacken 2017, begrüßen zu können.

Ich beginne mit einem kurzen Rückblick auf die Jäckchen der vergangen Jahre und wie sich die Garne so im Alltag gemacht haben.


Die ersten drei Bilder sind die Jacken von 2014, dazu gibt es hier auch die Informationen zu den verwendeten Garnen. Alle drei Jacken befinden sich noch in meinem Schrank und werden getragen.
Die erste Jacke war die beliebteste und sieht dementsprechend abgeliebt aus, die wird wohl nur noch diesen Sommer überleben. Die schwarze Jacke sieht noch top aus und hat auch sehr gut die Form behalten. Die dritte Jacke wurde dann doch sehr oft getragen, da ich mir einfach noch ein paar dunkelblaue und schwarze Kleider zugelegt habe. Auch hier muss ich sagen, dass das Garn, die Merino Cotton von Lanade, noch wunderbar in Form ist.
Der schwarze Pullover von 2015 ist immer noch schick aber mich piekt doch tatsächlich die Kid Silk von Lanade sehr, das ärgert mich. Ich bin ja sonst nicht so empfindlich und der Pulli ist sehr schön.
Die auf den Bildern noch unfertige grüne Jacke ist nun auch schon lange fertig und liegt im Schrank, weil die Ärmel zu eng sind. Das ist nur meiner Faulheit geschuldet und eigentlich müsste ich sofort und als erstes die Ärmel noch mal neu stricken. Das wäre dann die Zusatzaufgabe für diesen Knit Along.


So ein Frühlingsjäckchen passt wirklich zu allem, sogar zu Feenflügeln.

Was plane ich in 2017. Schon lange gefällt mir die Hetty von Andi Satterlund, eine Jacke die auch
schon oft gestrickt wurde. Nun machen mich die englischen Zeile für Zeile Anleitungen ja wahnsinnig und mein Plan ist eine Jacke nach Art der Hetty zu stricken. Mir gefällt das Lochmuster, die Ausschnittform und auch die Länge , sowohl der Jacke als auch der Ärmel. Ich werde also bis nächste Woche die Musterbücher wälzen und Proben mit verschiedenen Garnen stricken.
Das ist Plan Nummer eins.
Schon sehr lange wälze ich in meinem Kopf die Idee mal eine Wickeljacke zu stricken. Da bin ich noch nicht fündig geworden. Alle Anleitungen die ich bisher angeschaut habe, passten nicht so ganz zu meiner Vorstellung. Eventuell finde ich ja heute bei euren Inspirationen die Wickeljacke meiner Träume. Ich könnte mir auch vorstellen, basierend auf dem Grundmuster der Miette eine Wickeljacke zu versuchen. Ich würde das Lochmuster weg lassen und statt des Ausschnittes einfach alle paar Reihen nur eine Masche zunehmen, bis sich die Vorderteile überlappen und da dann Bindebänder dran. Ich überlege weiter.
Jetzt bin ich aber gespannt, wer noch Lust auf den Frühling hat und welche wunderschönen Inspirationen ich mir heute anschauen kann.




Auch ich, Luise, gebe euch einen kleinen Einblick in die bisherigen Frühlingsjäckchen.

2014: lila

Wolle: Merino superfein von Lana Grossa

Die Wolle ist eine ziemlich sichere Bank. Ich trage diese Strickjacke zwar nicht so oft, habe aber aus diesem Garn noch andere Jacken und bin sehr zufrieden!

Ebenfalls 2015

Gleiches Garn wie das lila Jäckchen!

2015

Wolle: "Mohair by canard" und "Alpaca von Qoperfina"

2015 verstrickte ich ein Urlaubsmitbringsel aus Dänemark. Die Jacke ist federleicht und wärmt trotzdem gut und ich trage sie im Frühling/Sommer recht häufig. Das Garn ist toll, aus dem Weihnachtsurlaub in DK brachte ich mir das Mohairgarn wieder mit. Die Jacke pillt ein bisschen, es ist aber erträglich!

In diesem Jahr habe ich folgende Überlegungen:


Eine zweifarbige Jacke habe ich erst ein Mal in meinem Schrank. Die Idee stammt noch aus dem letzten Jahr. Die Wolle ist Cotton-Merino in den Farben Jeansblau und Pistazie. 


Cool-Wool von Lana Grossa ist auch eins meiner Lieblingsgarne. In diesem zarten grau-blau kann ich mir sehr gut ein Jäckchen vorstellen. Von den beiden Mustern gefällt mir das obere sehr. Ich bin mir jedoch nicht sicher, ob die tiefer eingestochenen Maschen eventuell viel Garn verbrauchen. Es kam mir so vor, als ich Maschenprobe strickte.


In meinem Wollvorrat fand ich auch diese Cotton-Merino. Das melierte Garn kann ich mir sehr gut für eine etwas sportlichere Jacke vorstellen. Das Rautenmuster spricht mich jedenfalls schon mal sehr an.


Doch nun seid ihr an der Reihe! Welche Ideen gibt es? Habt ihr schon Wolle vorrätig oder seid ihr noch auf der Suche? 
Vielleicht liegt noch ein unvollendetes Stück im Wollkorb? Dann holt es doch hervor, prüft, ob es euch noch gefällt. Wenn ja: weiter geht's! Wenn nein: auftrennen und neu starten. Denn eines ist gewiss, hier gibt es sicher viele Ideen und Anregungen! Und wem das nicht reicht, stöbert in den Knit-Alongs 2014 und 2015.
Vielleicht haben manche von euch auch Lust, die Jäckchen aus den vergangenen Jahren zu zeigen und einen kleinen Tragebericht zu schreiben?

Einige fragten, ob man auch etwas anderes stricken/häkeln darf. Wie schon in den Regeln erwähnt, sind Pullover, Westen und ähnliches auch herzlich willkommen.

Da wir uns auf dem MMM-Blog befinden gilt auch die Regel, dass hier um selbst gemachte Kleidung für Erwachsene geht. Und zur Präsentation wünschen wir uns das Frühlingsjäckchen auch als Tragefoto, denn nur so können sich alle ein Bild von Passform machen!

Der Link-Tool bleibt bis Samstag, 04.03. geöffnet!

Einen sonnigen Sonntag für euch.
Sylvia und Luise



Kommentare:

  1. Die Cool-Wool von Lana Grossa in grau-blau ist auch bei mir (noch) der Wollfavorit. Aber ich lasse mich hier gerne noch ein wenig inspirieren und wer weiß, vielleicht lande ich ja ganz woanders.
    An euch vielen Dank für die Organisation.
    Herzlichst Ulla

    AntwortenLöschen
  2. Naj, über ein bereits fertig gestelltes Frühlingsjäckchen kann ich nicht berichten. Ist mein erster FrühlingsjäckchenKAL mit euch. Deshalb gehts bei mit heute schon um mögliche Modelle.

    Gruß Marion

    AntwortenLöschen
  3. Hallo!
    Erst einmal Danke für den tollen KAL! Euren Rückblick über die vergangen Jahre fand ich sehr spannend. Habe auch bereits 4 Jäckchen im Rahmen des FJKAL gestrickt, und hoffe nächste Woche Trageerfahrungen zu bloggen.
    LG

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Sylvia, Zuzsastyle hat auf ihrem Blog gerade beschrieben, wie sie ihre Wickeljacken strickt. Vielleicht wäre das eine Anleitung für dich?
    Lauter schöne Pläne hier! Viel Spaß!
    LG, Bele

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank für den Tipp. Zuzsa hat bei mir auch schon kommentiert und die Idee mit dem Raglan von oben für die Wickeljacke funktioniert also. Nun muss ich mich mal mit der Garnwahl beschäftigen.

      Löschen
  5. Vielen Dank an euch beiden, dass ihr hier wieder die Moderation übernommen habt.
    LG Mirella

    AntwortenLöschen
  6. Vielen Dank, dass ich mit meiner Häkelnadel dabei sein darf :o) Eure Jackeninspirationen sind sehr hübsch! Hoffentlich kann ich irgendwann mal auch sowas! lg, Raphaele

    AntwortenLöschen